Autor: Team Katze

Arbeitsessen für Katzen: Activity Feeding

Katzen würden unter natürlichen Bedingungen einiges an Zeit und Arbeit für ihren Nahrungserwerb aufbringen. Kleine Beutetiere wie Mäuse müssen erst aufgespürt und geduldig belauert werden. Mit etwas Pech muss die Jagd von vorne beginnen, weil nicht jeder Sprung auf die Beute erfolgreich ist. Dennoch: Jagen ist das, was Katzen am besten können und womit sie auch gerne ihre Zeit verbringen.

Vor oder zurück, oder: Wie fühlt sich deine Katze?

Nala ist gerade erst in ihr neues Zuhause eingezogen. Ihr neuer Mensch ist entzückt und wünscht sich, dass Nala sich schnell wohlfühlt. Sie selbst jedenfalls ist schon ganz vernarrt in die hübsche, aber noch sehr schüchterne Kätzin. Wie kann die frischgebackene Katzenhalterin Nala vermitteln, dass sie sich in ihrer Anwesenheit sicher fühlen kann?

Entspannter Mensch für zufriedene Katze gesucht

Kommt dir das bekannt vor: Dein Partner oder deine Freundin sind total gereizt und nach einiger Zeit in ihrer Gesellschaft verschlechtert sich auch deine Stimmung? Oder hast du schon einmal erlebt, dass Gefühle von Frustration in dir aufgekommen sind, wenn dein Gegenüber über viele Tage hinweg Trübsal bläst und dich mit jeder gut gelaunten Idee abblitzen lässt?

Weihnachtsgewinnspiel

Bald ist Weihnachten und wir möchten euch wunderbaren Katzenfreunden im Rahmen eines Gewinnspiels – auf Instagram und Facebook – beschenken. Das Gewinnspiel läuft in der Zeit vom 03.12.20 (10:00 Uhr) bis 09.12.2020 (20:00 Uhr) und die Gewinner der Verlosung werden am 10.12.2020 bekanntgegeben.

Angst zieht Kreise …

Es ist Anfang Dezember – die Silvesternacht naht mit großen Schritten. Für viele Katzen ist die Zeit um den Jahreswechsel – jedes Jahr aufs Neue – eine große Herausforderung. Die Geräusche und anderen Reize, mit denen unsere Katzen an diesen Tagen konfrontiert werden, haben durch ihre Beschaffenheit ein extrem hohes Potential, unsere Tiere zu erschrecken und zu ängstigen: die Geräusche sind laut, wiederholen sich unkontrolliert und treten doch bei jedem Knall plötzlich auf. All das sind Eigenschaften, die das Katzengehirn von Natur aus auf eine Gefahr hinweisen – übrigens nicht nur Katzen, sondern auch andere Tiere und uns Menschen.

Die Sache mit dem Ignorieren

Vielleicht wurde euch auch schon mal geraten, Verhaltensweisen eurer Katze, die ihr nicht mögt oder unangenehm findet, ignorieren sollt? Zum Beispiel wenn sie an ungeeigneten Stellen (aus eurer Sicht, denn aus Sicht der Katze machen diese bestimmten Stellen vielleicht Sinn?) in eurer Wohnung kratzt oder euch sehr früh am Morgen weckt, weil sie laut vokalisiert (miaut)?

Meine Katze trinkt kein Wasser …

Die Urahnen der Katze stammen aus wüsten- und halbwüstenähnlichen Gegenden. Schon aus ihrer Entwicklungsgeschichte ist die gesunde Katze ein Tier, dessen Körper mit Wasser sparsam umgehen kann. Bei geringem Wasserangebot kann die Katze ihren Harn sehr stark konzentrieren, wodurch es sogar bis zur Kristallbildung kommen kann. Dennoch ist es gerade in der heißen Jahreszeit und immer natürlich abhängig von der Art der Fütterung wichtig, darauf zu achten, dass die Katze ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Dies gilt umso mehr für die ältere oder chronisch nierenkranke Katze, die einen höheren Wasserbedarf hat.

Zen sucht dringend ein Zuhause-auf-Zeit oder ein Für-Immer-Zuhause

Der 4-jährige Zen ist in Kolumbien geboren. Er ist mit deformierten Hinterbeinchen auf die Welt gekommen. Im Alter von 9 Monaten wurde ihm sein rechtes Hinterbein amputiert. Sein verbliebenes linkes Hinterbein ist auch nicht ganz gesund und so schleift er z. B. öfters mit seinem Popo über den Boden. Zen hat in seinem kurzen Leben viele traumatische Ereignisse erleben müssen, u. a. Unfälle mit Plastiktüten, Umzüge und viel Stress. Er musste zum Teil unter suboptimalen Katzen-Lebensbedingungen zurechtkommen. Für ein kleines, sensibles Katzenseelchen ist das einfach zu viel.

Können „Entspannungszerstäuber“ Training für Silvester ersetzen?

Der Jahreswechsel mit dem hierzulande üblichen Feuerwerk stellt für zahlreiche Katzen eine starke Stressbelastung dar. Gleichzeitig wächst das Bewusstsein der Menschen für diese Belastung und mit ihm der Wunsch, ihre Katzen in dieser Zeit zu unterstützen. Seit einigen Jahren wächst ebenfalls der Markt an Produkten, die über die Zerstäubung und Verdampfung unterschiedlicher Geruchsstoffe Entspannung für die kätzische Psyche versprechen. Können wir diese Produkte gut einsetzen, damit unsere Katzen die nächste Silvesterknallerei angstfrei überstehen?