Tierschutz

Zen sucht dringend ein Zuhause-auf-Zeit oder ein Für-Immer-Zuhause

Der 4-jährige Zen ist in Kolumbien geboren. Er ist mit deformierten Hinterbeinchen auf die Welt gekommen. Im Alter von 9 Monaten wurde ihm sein rechtes Hinterbein amputiert. Sein verbliebenes linkes Hinterbein ist auch nicht ganz gesund und so schleift er z. B. öfters mit seinem Popo über den Boden.

Zen hat in seinem kurzen Leben viele traumatische Ereignisse erleben müssen, u. a. Unfälle mit Plastiktüten, Umzüge und viel Stress. Er musste zum Teil unter suboptimalen Katzen-Lebensbedingungen zurechtkommen. Für ein kleines, sensibles Katzenseelchen ist das einfach zu viel.

Und trotzdem ist Zen ein sehr liebenswertes, aufgewecktes, sensibles und ganz zauberhaftes Katerchen.

Er bräuchte liebe Menschen, die ihm ein ruhiges Zuhause bieten. Ein möglichst strukturierter Alltag wäre auch wichtig für ihn.

Seine neuen Menschen sollten bereit sein, ihm die Zeit und den Raum zu geben, um Vertrauen zu fassen. Auch sollte er in einem katzenfreundlich eingerichteten Umfeld sein Zuhause finden, mit möglichst viel Teppich (Auslegware), damit er sich mit seinen drei Beinchen problemlos fortbewegen kann. Wenn seine neuen menschlichen Freunde ihm die ein oder andere Aufstiegshilfe zu Fensterbänken oder erhöhten Liegeplätzen basteln könnten, wäre das für ihn eine sehr große Hilfe.
Generell mag Zen Artgenossen. Für die nähere Zukunft wäre ihm sicher am liebsten, Freundschaft mit einem freundlichen und sehr sozialer Katzenkumpel schließen zu dürfen.

Wer kann Zen ein neues „Wohlfühl-Heim“ geben?

Wenn wir dein Interesse geweckt haben oder du vielleicht jemanden kennst, der jemanden kennt … kannst du hier mehr über ihn erfahren: Dreibeinchen Zen soll nicht ins Tierheim müssen

by Adriane Schulz